Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die Manuelle Lymphdrainage, kurz ML oder MLD, ist eine Behandlungsform um angestaute Gewebsflüssigkeit abzudrainieren. Mit dieser Therapie können sowohl primäre Lymphödeme (durch angeborene Fehlbildung des Lymphgefäßsystems verursachte), als auch sekundäre Lymphödeme (durch erworbene Schädigungen des LGS, häufig nach Traumata oder Operationen) behandelt werden.

Durch die Therapie und das Abschwellen des Gewebes werden mögliche Schmerzen gelindert, das Gewebe gelockert und folglich auch die Beweglichkeit erweitert.

Bei sekundären Lymphödemen wird nicht selten ebenfalls Physiotherapie oder Manuelle Therapie verordnet, um den Bewegungsapparat nach einer Schädigung ganzheitlich wiederherzustellen.

Die Behandlungsdauer passt sich je nach betroffener Region, Schweregrad und Größe des Ödems an (30, 45, 60 Minuten). Wir bieten die Manuelle Lymphdrainage nach Földi an.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)